Stromkosten runter für Windparknachbarn – MLK- und ENERTRAG-Programme ab sofort kombinierbar

17.08.2020

Windparknachbarn sollen günstigen grünen Stromerhalten – da sind sich ENERTRAG und MLK einig. Jetzt haben beide Unternehmen ihre Bonusprogramme für Windparkanrainer für diejenigen Orte um Prenzlau kombiniert, bei denen Windparks beider Unternehmen stehen.

Mit MLK und ENERTRAG doppelt sparen

Jacobsdorf/Dauerthal/Prenzlau, 18. August 2020: Grünow, Drense, Blindow, Wittenhof, Schenkenberg, Baumgarten – dort ernten die Unternehmen ENERTRAG und MLK CO2-freien Strom, der jetzt auch den Anrainern von Windfeldern zugutekommt. Denn die Dorfbewohner können ab sofort die Bonusprogramme beider Unternehmen miteinander kombinieren und so Ökostrom noch günstiger beziehen. Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Vertragsabschluss sind die Stadtwerke Prenzlau. Interessierte Kunden können sich direkt an die Mitarbeiter*innen in einem der vier UckerStrom|Kundenbüros wenden oder vorab die telefonische Beratung nutzen.

ENERTRAG und MLK verfolgen bereits seit einiger Zeit dasselbe Vorhaben: die Anrainer von Windparks direkt vom Erfolg der Energiewende profitieren zu lassen. Allerdings waren ihre Angebote bislang nicht kombinierbar.

Was bei ENERTRAG „Windkraftbonus“ heißt, trägt bei MLK den Namen „Anrainerstrom“. Das Prinzip ist vergleichbar: Wer Nachbar eines Windfelds des Unternehmens ist, in einem der ausgewählten Orte wohnt und sich für den Ökostromtarif der Stadtwerke Prenzlau entscheidet, erhält eine Vergünstigung der Stromkosten. Bei MLK sind es derzeit pauschal 180,00 Euro pro Jahr. Bei ENERTRAG berechnet sich der Bonus nach Einwohnerzahl und Anzahl der vor Ort errichteten und in Planung befindlichen Windenergieanlagen. Der Nachlass richtet sichzusätzlich nach der Größe des Haushalts.

Nun haben beide Unternehmen vereinbart, dass Anrainer der Ortschaften, in deren Umgebung beide Unternehmen Windfelder betreiben, die Anrainer-Angebote kombinieren dürfen. Wer vergünstigten Ökostrom erhalten möchte, muss sich nicht für ein Modell entscheiden. Die Rabattierungen lassen sich kombinieren – die Bürgerinnen und Bürger können doppelt sparen. 

Ein exemplarischer Vier-Personen-Haushalt mit einem Stromverbrauch von 4.000 kWh zahlt im Stadttarif Prenzlau mit der kombinierten Vergünstigung etwa 950,00 Euro für Strom pro Jahr. Im Regionaltarif der Stadtwerke Prenzlau liegen die Kosten sogar bei nur 800,00 Euro im Bereich Wittenhof, Schenkenberg und Baumgarten. In Grünow und Drense liegen die Kosten gleichfalls bei rund 950,00 Euro.

Die Unterschiede erklären sich über die Zahl der Windparks in der Umgebung und über die höheren Kosten im Regionaltarif. Damit ist der kombinierte Tarif von MLK und ENERTRAG etwa zwischen 130,00 und 300,00 Euro günstiger als das nächstbeste Angebot, Wechselprämien inbegriffen. Der Abstand zum Grundversorgertarif ist deutlich höher. 

Den Unternehmen ENERTRAG und MLK geht es mit diesem Angebot darum, dass jeder Anrainer am Ertrag der Windparks teilhaben kann. In der Region und vor der eigenen Haustür sichtbar produzierter Strom, sollte spürbar billiger sein!

Interessierte können sich in den folgenden Büros der Stadtwerke Prenzlau beraten lassen und sich direkt für den günstigen Ökostrom-Tarif entscheiden:

UckerStrom®|Markt, Marktberg 6, 17291 Prenzlau
Montag, Mittwoch, Donnerstag: 10:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr
Dienstag 10:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Freitag 10:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr

UckerStrom®|Markt, Freyschmidtstraße 20, 17291 Prenzlau
Montag bis Donnerstag 07:00 – 17:00 Uhr
Freitag 07:00 – 16:00 Uhr

UckerStrom®|Markt, Am Markt 16 (Eingang Berliner Straße), 17268 Templin
Dienstag 09:00 - 13:00 Uhr und 13:30 – 18.00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 13:00 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr

UckerStrom®|Markt, Am Markt 8b, 17279 Lychen
Montag 09:00 – 13:00 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr
Mittwoch 09:00 – 13:00 und 13:30 – 18:00 Uhr

Oder telefonisch unter: 03984 853 – 0. Ist ein persönlicher Besuch im Kundenbüro nicht möglich, beraten Außendienstmitarbeiter auch zu Hause.


Die MLK-Gruppe gehört mit 500 installierten Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 600 Megawatt zu den erfahrensten Projektentwicklern in Deutschland. Heute ist die MLK-Gruppe vor allem in Brandenburg tätig und damit zu einem gewichtigen Gewerbesteuerzahler in der Gemeinde Jacobsdorfgeworden. Die MLK-Gruppe arbeitet intensiv an der ökologisch nachhaltigen Energieerzeugung und der Energiewende. Der Sitz der meisten MLK-Unternehmen befindet sich in Jacobsdorf, Brandenburg.

ENERTRAG erbringt alle Dienstleistungen rund um erneuerbare Energien. Wir führen Strom, Wärme und Mobilität in allen Lebensbereichen effizient zusammen. Als Energieerzeuger mit einer Jahresproduktion von 1,68 Mio. MWh im Bestand und einem Servicenetzwerk für über 1125 Windenergieanlagen wissen wir dabei auch aus eigener Erfahrung, was für unseren Kunden wichtig ist. Mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in Europa vereinen unsere 680 Mitarbeiter alle Kompetenzen, die für erfolgreichen Betrieb und effiziente Instandhaltung, aber auch für bürgernahe Planung und zuverlässigen Bau von Energieanlagen und Netzen bis hin zu kompletten Verbundkraftwerken erforderlich sind. Wir sind immer eine Energie voraus – sei es bei Sektorkopplung, Beteiligungsmodellen oder bedarfsgerechter Nachtkennzeichung.

Die Stadtwerke Prenzlau sind regionaler Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Vertragsabschluss. Interessierte Kunden können sich direkt an die Mitarbeiter*innen in einem der vier UckerStrom|Kundenbüros wenden oder vorab die telefonische Beratung nutzen. Ist ein persönlicher Besuch im Kundenbüro nicht möglich, beraten die Außendienstmitarbeiter die Kunden auch gern Zuhause

Pressekontakt:

MLK Windparks
Prof. Dr. Walter Delabar
Lichtenberger Weg 4
15236 Jacobsdorf OT Sieversdorf
Telefon: 0171-417 66 50
E-Mail: w.delabar@rez-windparks.de

ENERTRAG 
Dr. Nadine Haase
Abteilungsleiterin Kommunikation und Marketing
Telefon: 039854-6459368 
E-Mail: nadine.haase@enertrag.com