RAWI Tec GmbH nach Übernahme vollständig in ENERTRAG Service GmbH integriert

24.03.2022

Nach der Übernahme im Herbst 2020 wurde die Verschmelzung der RAWI Tec GmbH auf die ENERTRAG Service GmbH vollendet.

Dauerthal/Lübeck, 24.03.2022 | Nach der Übernahme im Herbst 2020 wurde die Verschmelzung der RAWI Tec GmbH auf die ENERTRAG Service GmbH mit Eintragung in das Handelsregister vollendet und die Integration abgeschlossen.

ENERTRAG Service weitet seine regionale Präsenz in Süddeutschland mit der Übernahme und Integration des Wartungs- und Servicespezialisten RAWI Tec mit Sitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt weiter aus. Im Laufe der nächsten Monate sollen bereits weitere Stützpunkte hinzukommen und mit qualifiziertem Personal ausgestattet werden. So können Wartungs-, Service- und Instandhaltungsdienstleistungen noch schneller und zuverlässiger ausgeführt werden.

„Für unsere Kunden wird sich durch die Integration nichts ändern“, so Jens Wahl, Serviceleiter Region Süd. „Sie werden weiterhin unsere zuverlässige und qualitätsorientierte Betreuung erhalten und profitieren zudem von der Integration in den ENERTRAG-Konzern.“

Seit August 2021 befindet sich beispielsweise die ENERTRAG-Servicewarte im 24/7 Betrieb. Zudem konnte das Unternehmen sein Know-how in vielen Bereichen deutlich erweitern und um Kompetenzen für die Wartung weiterer Anlagentypen verschiedener Hersteller ergänzen.

„Mit der nun abgeschlossenen Integration der RAWI Tec GmbH konnten wir zur strukturellen Stärkung unseres Subwartungsgeschäfts beitragen und profitieren von den ausgeprägten Erfahrungen der rund 20 neuen Kolleginnen und Kollegen im Bereich der Enercon-Flotte“, so Jan-Christoph Neuhann, technischer Geschäftsführer bei ENERTRAG Service.

Über ENERTRAG Service

ENERTRAG Service bietet unabhängige Service- und Instandhaltungsdienstleistungen für Windenergieanlagen an. Mit über 130 Mitarbeitern an 17 Standorten in Deutschland sowie entsprechenden Aktivitäten in Frankreich und Südafrika gewährleistet ENERTRAG Service den störungsfreien Betrieb von rund 520 Windenergieanlagen. Zusätzlich werden mit dem international agierenden Großkomponentenbereich zahlreiche weitere Einzelprojekte in Europa, Afrika und Asien durchgeführt.