Enertrag_Windpark_23 JR_HR-217.jpg

Das Prinzip des ENERTRAG Verbundkraftwerk®

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® liefert Energie so zuverlässig wie konventionelle Kraftwerke – nur sauber und nachhaltig.

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® – saubere Energie. Bedarfsgerecht, vorhersagbar, erneuerbar. 

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® kann große, konventionelle Kraftwerke vollständig ersetzen. Es produziert Strom aus Wind- und Sonnenenergie sowie grünen Wasserstoff und Wärme. Der produzierte Strom wird nicht nur direkt ins europäische Verbundnetz eingespeist, sondern auch an Strom- und Wärmespeicher sowie Anlagen zur Wasserstoffrückverstromung gekoppelt.  

Auf diese Weise liefert das ENERTRAG Verbundkraftwerk® erneuerbare Energie bedarfsgerecht und vorhersagbar. Sie sind schwarzstartfähig, bieten alle Systemdienstleistungen und stabilisieren das Stromnetz. 

So funktioniert das ENERTRAG Verbundkraftwerk®.

Die Verbundkraftwerke sind direkt, also ohne öffentliches Netz, miteinander verbundene Energieanlagen. Diese produzieren Strom aus Wind- und Sonnenenergie, der vorrangig ins Übertragungsnetz fließt. Der Überschussstrom wird gespeichert, zum Beispiel in einer Batterie, als grüner Wasserstoff oder im ENERTRAG Windwärmespeicher. Die Speicher bedienen den Stromsektor, wenn zu wenig Wind- und Sonnenstrom produziert werden kann. 

Primärenergie aus Wind und Sonne

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® erzeugt große Mengen an nachhaltigem Strom aus Wind- und Sonnenenergie.

Sammlung und Netzinfrastruktur

Der Strom wird hybrid in lokalen Netzen gesammelt, über Umspannwerke innerhalb des Areals des Verbundkraftwerks zum zentralen Umspannwerk weitergeleitet und dort vorrangig ins Übertragungsnetz eingespeist. Wasserstoffpipelines und Wärmeleitungen können ebenfalls Teil der lokalen Verbundkraftwerks-Netzinfrastruktur sein.

Wandlung und Speicher

Überschüssige Energie wird gespeichert, etwa in Batterien, mithilfe eines Elektrolyseurs als grüner Wasserstoff oder in Windwärmespeichern. Im Gegensatz zu anderen Energieerzeugern regelt ENERTRAG seine Windenergie- und PV-Anlagen nicht ab. Bei Engpässen im Stromnetz kann der gespeicherte grüne Wasserstoff rückverstromt und die Batterie genutzt werden.

Steuerung

Die Leitwarte ist die zentrale Kontroll- und Steuerungseinheit des ENERTRAG Verbundkraftwerk®. Alle Anlagen sind über Steuerleitungen direkt mit ihr verbunden. Von der Leitwarte aus überwacht ein Team kontinuierlich den Betrieb des gesamten Verbundkraftwerks und seiner Komponenten. Einschließlich Energieerzeugung, Umwandlung, Verteilung und Netzanbindung.  

Die Steuerung erfolgt mit der inhouse entwickelten ENERTRAG Software Powersystem.

Nutzung

Der Strom wird als Fahrplanstrom über ein einziges großes Umspannwerk ins Übertragungsnetz eingespeist, damit Haushalte und Industrie diesen nutzen können. Zudem gewährleistet das Verbundkraftwerk alle nötigen Systemdienstleistungen, wie Schwarzstartfähigkeit, Spitzenlastabdeckung oder Bereitstellung von Regelenergie. Der Überschussstrom wird etwa als grüner Wasserstoff gespeichert, fließt ins künftige Wasserstoffnetz und kann ebenfalls von der Industrie genutzt werden. Zudem kann grüner Wasserstoff in H2-Derivate, wie Ammoniak oder Methanol, weiterveredelt werden. Weiterer Überschussstrom kann für die lokale Wärmeversorgung genutzt werden.

Wichtig zu wissen

Die unterschiedlichen und schwankenden Erzeugungsmuster von Windenergie- und Photovoltaikanlagen gleichen sich im ENERTRAG Verbundkraftwerk® gegenseitig aus. Dies ermöglicht eine konstante, planbare und bedarfsgerechte Stromversorgung.

Enertrag_Windpark_23 JR_HR-214.jpg

ENERTRAG setzt Strom aus Wind und Sonne sowie grünen Wasserstoff so ein, dass moderne erneuerbare Kraftwerke entstehen, die Menschen und Regionen versorgen.

Welche Vorteile bietet ein ENERTRAG Verbundkraftwerk®?

Wind und Sonne sind als natürliche Ressourcen unbegrenzt verfügbar. Zumindest theoretisch. Ungünstige Wetterbedingungen, die – vermeintlich – zu Engpässen in der Energieversorgung führen können, werden häufig als Schwachstelle der erneuerbaren Energien angeführt.  

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® gleicht diese Schwankungen im Tages- bzw. Jahresverlauf aus. Durch die Hybridisierung von Wind- und Solarenergie und den Einsatz von Speichern. Dunkelflauten werden durch Rückverstromung und andere Energiespeicher abgefangen. Die Anlagen müssen nicht abgeregelt werden. 

Weht beispielsweise zu wenig Wind, wird diese Lücke zunächst durch Photovoltaik, dann durch die Batterie und schließlich durch die Rückverstromung von grünem Wasserstoff geschlossen. Die eingespeiste Leistung ist zu jeder Zeit stabil. 

Das Ergebnis? Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® erzeugt Fahrplanstrom nicht nach Verfügbarkeit, sondern immer nach Bedarf. 

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® produziert Strom vollständig erneuerbar.  Strom, der nicht direkt im Stromsektor genutzt werden kann, wird in die Batterie oder in die Elektrolyse geleitet oder zur Wärmeproduktion genutzt. Die produzierte Energie kann so in vollem Umfang genutzt werden. 

Was passiert, wenn das Netz komplett ausfällt? Traditionell werden in Deutschland Wasserkraftwerke, aber auch ausgediente Braunkohlekraftwerke für einen Schwarzstart bei großen Blackouts eingesetzt. Das ist wartungsintensiv, teuer und muss im Ernstfall aufwändig koordiniert werden. Anders bei einem ENERTRAG Verbundkraftwerk®: Es ist schwarzstartfähig, das heißt, es kann das Stromsystem selbständig wieder aufbauen. Dazu nutzt es gespeicherten Solar- und Windstrom.  

Viele sind der Meinung, dass für die Energiewende vor allem öffentliche Netze gebaut werden müssen. Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® verfolgt eine andere Logik: Es setzt auf eigene Einsammelnetze, die Wind- und Solarstrom hybrid einsammeln. Der Netzausbau zwischen den Energieanlagen ist im Vergleich zum redundanten Ausbau des öffentlichen Netzes deutlich kostengünstiger. 

Nicht jede Windenergie- oder PV-Anlage wird in Zukunft einen eigenen Netzanschluss haben müssen. Durch den Portfolioeffekt der Verbundkraftwerke kann der Netzausbau deutlich geringer ausfallen. 

Hinzu kommt: Alle Betriebsmittel können durch Temperaturmonitoring bis zur Grenze ihrer Belastbarkeit ausgelastet werden. Das spart ebenfalls Kosten. 

Zur Verteilung der Energie ins europäische Netz bietet ENERTRAG einen zentralen Knotenpunkt. Dieser ist das Umspannwerk, gekoppelt mit Elektrolyseur, Großbatteriespeicher und Wasserstoffrückverstromungsanlage. Eine selbstentwickelte Regelung sorgt für stufenlos einstellbaren Energiefluss aus den Erzeugungsanlagen in das Strom- und Gasnetz.  

Die Hybridisierung von Wind und Solar ermöglicht eine höhere Auslastung. Im Ergebnis wird bedarfsgerecht Strom ins Übertragungsnetz und Wasserstoff in die Gasnetze eingespeist.   

Die von ENERTRAG entwickelte Software Powersystem steuert, überwacht und analysiert die Informationen im ENERTRAG Verbundkraftwerk®. Sie automatisiert wiederkehrende Vorgänge, enttarnt Schwachstellen, die vom SCADA-System der Energieanlagen nicht erkannt werden, erzeugt Berichte und zeigt Verbesserungspotenziale an. Darüber hinaus verschlankt das ENERTRAG Powersystem Prozesse und macht sie transparent. 

2021_ENERTRAG_Joerg_Mueller.jpg
„Konstante und verlässlich planbare Energieversorgung aus erneuerbaren Energiequellen – das gelingt mit dem ENERTRAG Verbundkraftwerk®."

Jörg Müller

Vorsitzender des Aufsichtsrats der ENERTRAG SE

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® bringt Ordnung in die Energiewende.

Die Verbundkraftwerke stellen erneuerbare Energie bedarfsgerecht und vorhersehbar zur Verfügung und stabilisieren das Stromnetz. Sie können in Zukunft konventionelle Kraftwerke vollständig ersetzen. Das macht die Verbundkraftwerke zu einem wichtigen Baustein der Energiewende und zu einem zentralen Element auf dem Weg zur CO2-Neutralität. 

Ordnung statt Chaos 

Die Verbundkraftwerke bringen Ordnung in die Energiewende. Denn entgegen der weit verbreiteten Meinung, die Energiewende führe unweigerlich zu einem Chaos aus unzähligen dezentralen und unübersichtlichen Bausteinen, organisieren Verbundkraftwerke die saubere Energieversorgung der Zukunft. 

Fossilfrei und wirtschaftlich 

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk® ist die tragfähige Lösung für die Energiewende. Durch die Verbindung von Wind, Sonne und grünem Wasserstoff öffnet es Lösungswege gegen den Klimawandel, denn es kombiniert Flexibilität, Planbarkeit, Stabilität und Wirtschaftlichkeit mit einer nachhaltigen, fossilfreien Energieerzeugung. 

Ausbauziele erreichen 

Viele Länder haben ihre Klimaziele gesetzlich verankert. Deutschland soll bis 2045 klimaneutral sein. Durch die Kopplung von Strom aus Windenergie und Photovoltaik mit der Erzeugung von grünem Wasserstoff sowie der Bereitstellung von Wärme kann dieses Ziel erreicht und eine planbare Leistung im Gigawatt-Bereich bereitgestellt werden. Bis hin zur Gewährleistung der Netzstabilität übernimmt das ENERTRAG Verbundkraftwerk® alle wichtigen Systemfunktionen. 

Auf Erfahrung bauen 

Während andere Energieunternehmen Verbundkraftwerke erst noch entwickeln müssen, baut ENERTRAG auf praktische Erfahrung seit rund 15 Jahren. ENERTRAG verfügt über umfassendes Know-how in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette für erneuerbare Energien: Projektentwicklung und Flächensicherung, technischer und kaufmännischer Betrieb, Service, Steuerung, Überwachung und Analyse durch die ENERTRAG Software Powersystem sowie Beteiligungs- und Investmentlösungen. 

Umspannwerk Bertikow _10.jpg
Enertrag DT_Drohne - JEWRO LR-4.jpg
Enertrag DT_Drohne - JEWRO LR-4.jpg

ENERTRAG gestaltet die nächste Phase der Energiewende.

Der Prototyp in der Uckermark

Auf 40 x 40 Kilometern in der Uckermark hat die Energiezukunft bereits begonnen. Hier zeigt der Prototyp des ENERTRAG Verbundkraftwerk® in der Praxis, dass die systemische Vernetzung einzelner Komponenten konventionelle, fossile Kraftwerksstandorte vollständig ersetzen kann. Modular, skalierbar und global umsetzbar. 

DJI_0090.jpg
DJI_0090.jpg

Das ENERTRAG Verbundkraftwerk®

Der Prototyp für saubere Energieversorgung

622
MW
Nennleistung aus Windenergie
600
km
Stromleitungen im Eigenbestand
560
kW
Elektrolyse
22
MW
Batteriespeicher
24
MW
Nennleistung aus Sonnenenergie

Kontakt

Fields

Ich stimme der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und verstanden. Datenschutzerklärung