Windmühlen im Rapsfeld
Windmühlen im Rapsfeld
Engagement

Was bedeutet Engagement für uns?

Als regional verwurzelter, unabhängiger Energieerzeuger fühlen wir uns für die Menschen vor Ort, aber auch für unsere Natur und Tierwelt verantwortlich. Mit unserem Engagement (Sponsoring/Spenden) unterstützen wir nachhaltige Projekte an unseren Standorten in verschiedenen Bereichen.

Bei Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, die bei der Errichtung von Windkraftanlagen durchgeführt werden müssen, versuchen wir stets gemeinsam mit Gemeinden und Anwohnern optimale Lösungen vor Ort umzusetzen. Wir gehen bei diesen Maßnahmen, die das Landschaftsbild aufwerten und einen ökologischen Mehrwert für Flora und Fauna schaffen, häufig über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinaus.

Nicht zuletzt arbeiten wir gemeinsam mit anderen Unternehmen an der Energiewende. So sind wir Mitglied in verschiedenen Verbänden und Organisationen und bringen uns aktiv in die Arbeit für eine erneuerbare Energiewelt ein.

Marcel Mantei
Janine Bechly

Ihr habt Fragen?

Euer direkter Draht zu uns

039854 6459 - 910

Ideen oder Vorschläge können gerne direkt übermittelt werden.

Engagement für Menschen vor Ort

Wir sind regional verwurzelt, handeln lokal und sind an jedem unserer Standorte nicht nur für unsere wirtschaftlichen Partner da. Nach dieser Prämisse engagieren wir uns in den unterschiedlichsten Projekten und Initiativen.

Dabei stehen Mensch und Natur immer im Vordergrund und sind die Basis unseres Engagements. Wir wollen Menschen, Natur und die Energiewende durch unser Engagement fördern.

Deshalb fragen wir vor Ort: Wie können wir dies für die Menschen und Natur in der Nähe unserer Projekte am sinnvollsten gestalten? Wir sind dankbar für Hinweise auf Projekte, Aktionen  und Initiativen, die wir gemeinsam umsetzen können. Dabei prüfen wir natürlich, ob eine Förderung wirklich sinnvoll und zielgerichtet ist.

Die Entscheidungen über eine Förderung orientieren sich an unseren Unternehmenswerten.

  • Miteinander: Wir sind in bzw. für ländliche Standortregionen aktiv, wo ENERTRAG Energie erzeugt
  • Nachhaltigkeit: Wir engagieren uns ausschließlich klimafreundlich im Sinne der Energiewende
  • Zuverlässigkeit: Wir fördern die Verbesserung politscher Rahmenbedingungen für die Energiewende
  • Weitblick: Wir fördern Jugend und Bildung im Sinne von Nachwuchsförderung für die Energiewende

Engagementpartner können Einrichtungen (z. B. Vereine, Institutionen) werden, dessen Engagements, Projekte und Maßnahmen den oben genannten Kriterien entsprechen.

Förderung Streuobst-Sortengarten in Ranzin

Förderung Streuobst-Sortengarten in Ranzin

Mehr erfahren
Unterstützung für Büdener Spielplatz

Unterstützung für Büdener Spielplatz

Mehr erfahren
Prenzlauer Agenda-Diplom

Prenzlauer Agenda-Diplom

Mehr erfahren
1
2
3

Engagement für die Natur und Landschaft

Unvermeidbare Eingriffe in Natur und Landschaftsbild müssen laut dem Bundesnaturschutzgesetz  auf ein Minimum reduziert sowie durch Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen oder ein Ersatzgeld kompensiert werden. Im europäischen Naturschutzrecht müssen erhebliche Beeinträchtigungen in den Natura 2000 - Schutzgebieten und von geschützten Tier- und Pflanzenarten vollständig vermieden werden. Die Auswirkungen auf Natur und Landschaft beim Bau von regenerativen Energieanlagen fallen natürlich auch unter diese Regelungen.

So werden bei der Errichtung neuer Windenergie- und Fotovoltaik-Anlagen und deren Infrastruktur die Vermeidungs-, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen bereits im Planungsprozess berücksichtigt und abschließend von den zuständigen Naturschutzbehörden geprüft und genehmigt. ENERTRAG nimmt die gesetzlichen Anforderungen sehr ernst und versucht stets die Zahlung von Ersatzgeld zu vermeiden. Stattdessen werden nach Möglichkeit lokale Maßnahmen umgesetzt, von denen Natur und Landschaft besonderes profitieren, oft auch über das erforderliche Maß hinaus. Denn für uns gehören Klima- und Naturschutz zusammen und sollten nicht gegeneinander ausgespielt werden.

Dabei bemüht sich ENERTRAG vorzugsweise zusammen mit den Gemeinden und den Anwohnern geeignete Vermeidungs-, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen zu finden. So konnten gemeinsam Maßnahmen umgesetzt werden, die nicht nur die Fauna und Flora vor Beeinträchtigungen schützen sowie Landschaftsbild, Boden und Wasserhaushalt ökologisch aufwerten, sondern vielen Menschen direkt vor Ort wichtig sind.

Neues Fledermausquartier in der Zerweliner Heide

Neues Fledermausquartier in der Zerweliner Heide

Mehr erfahren
Rückbau und Aufwertung eines ehem. Landwirtschaftsbetriebes in Werle

Rückbau und Aufwertung eines ehem. Landwirtschaftsbetriebes in Werle

Mehr erfahren
Ponton für Flussseeschwalben

Ponton für Flussseeschwalben

Mehr erfahren
1
2
3

Politisches Engagement

Der Erfolg der Energiewende ist entscheidend von politischen Entscheidungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen abhängig. Deshalb sind wir in den relevanten Verbänden aktiv und bringen unser Praxiswissen in laufende Gesetzgebungsprozesse und Novellen ein. Gemeinsam mit anderen Fachleuten, Wissenschaftlern und Unternehmen erarbeiten wir konstruktive Vorschläge und ökonomisch sinnvolle Ansätze, um gemeinsam die klima- und energiepolitischen Ziele zu erreichen.

Dabei arbeiten wir in zahlreichen Gremien und Fachausschüssen im größten energiewirtschaftlichen Verband Deutschlands- dem BDEW - Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft sowie im Deutschen Industrie und Handelskammertag mit. In den großen Wirtschaftsverbänden zeigen wir, dass erneuerbare Energien immer stärker die Hauptverantwortung im gesamten Energiesystem übernehmen. Ebenso engagiert bringen wir unser langjähriges Praxiswissen in den Facharbeitsgruppen unseres Branchenverbandes, dem Bundesverband WindEnergie (BWE) und seinen Landesverbänden ein.

Weil uns der Blick über den Tellerrand der Windenergie auf das gesamte Energiesystem so wichtig ist, bringen wir uns deshalb auch stark in die Arbeit im Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) sowie der Deutschen Energie-Agentur (dena) ein und haben mit anderen Unternehmen die „Allianz für fairen Wettbewerb im Wasserstoffmarkt“ gegründet. Zudem sind wir aktives Mitglied im Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e. V. (DWV) und machen uns dort für die Produktion und Vermarktung von Grünem Wasserstoff  stark.

Auf nationaler Ebene begleiten wir die politischen und gesetzgeberischen Entwicklungen in insgesamt über in über 15 Verbänden und Initiativen bzw. in über 70 Gremien und Arbeitsgruppen.

Zusätzlich zu diesen Branchenverbänden fördern wir die wertvolle wissenschaftliche Arbeit der Stiftung Umweltenergierecht.

Bundesverband WindEnergie
Stiftung_Umweltenergierecht2.png
H2 Global
bdew_logo.svg
Bundesverband_Erneuerbare_Energie_Logo.svg
DWV_Logo.svg
Dena-logo_neu.svg
ENERTRAG gehört zu den Gründungsmitgliedern der H2Global Stiftung

ENERTRAG gehört zu den Gründungsmitgliedern der H2Global Stiftung

Mehr erfahren
Flächen bereitstellen und Genehmigungshemmnisse abbauen

Flächen bereitstellen und Genehmigungshemmnisse abbauen

Mehr erfahren
BDEW Wasserstoff Initiative

BDEW Wasserstoff Initiative

Mehr erfahren
1
2
3