Ponton für Flussseeschwalben

01/15/2011

Im Rahmen der Eingriffsregelung für die Errichtung eines Windfeldes der ENERTRAG bei Grünberg in der Uckermark wurde ein Ponton im Grünberger See als Brutplatz von Flussseeschwalben realisiert.

Einbringung des Potons im Winter
Eier der Nilgans

Sie dient als Ersatzmaßnahme für den unspezifischen Eingriff in die Vogelfauna. Die Einbringung des Pontons konnte 2011 direkt über die zugefrorene Eisfläche erfolgen.

Die Flussseeschwalben stehen in Konkurrenz zu Vogelarten, die früher im Jahr eintreffen. Auf dem Bild ist ein Nest der Nilgans zu sehen und auch Lachmöwen nehmen gern solche Brutplatzangebote war. Offensichtlich musste also verhindert werden, das konkurrierende Arten den Ponton bereits frühzeitig in Besitz nehmen.

Daher wird nun Mitte März ein Netz als Schutzmaßnahme über den Ponton gespannt, welches von uns zur Verfügung gestellt wird. Ende April muss das Netz wieder entfernt werden, damit die Anfang Mai eintreffenden Flussseeschwalben den Ponton besiedeln können.

Abdeckung zum Schutz vor Frühbrütern

Der gesamte Ponton und seine Umzäunung werden regelmäßig geprüft. Eventuell vorhandene Löcher und/oder scharfkantige Stellen müssen umgehend repariert werden.

Das Amt Brüssow hat, durch eine mit ENERTRAG getroffene Vereinbarung, die Überwachung bzw. Betreuung des Potons in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Anglerverein übernommen. Die Laufzeit dieser Vereinbarung beträgt 25 Jahre.


back to overview